Kleines Kita-ABC

Abholzeiten

Abholzeiten: Sie können Ihr Kind mittags bis 12.00 Uhr abholen. Zwischen 12.3o und 14.oo Uhr ist Mittagsruhe in der Kita. In dieser Zeit bitten wir Sie, Ihr Kind möglichst nicht abzuholen. Ansonsten richten sich die Abholzeiten nach dem vereinbarten Betreuungsumfang.

 

Atelier

Atelier: In unserem Atelier können kleine Gruppen bis zu 7 Kindern nach den Prinzipien des Malortes von Arno Stern frei malen. Großes Papier und eine stille, bewertungsfreie Atmosphäre geben den Kindern Raum mit ihrer Spur zu Spielen und die inneren Bilder hervorzubringen.

Bastelwerkstatt

In der Bastelwerkstatt besteht für die größeren Kinder die Möglichkeit, Holz und andere Materialien mit Sägen, Feilen oder Schleifpapier zu bearbeiten. Sollten Sie Werkzeug besitzen, das bei Ihnen keine Verwendung mehr findet, sind wir für jede Spende dankbar. Auch Material können wir immer gebrauchen.

Bauecke

In der Bauecke gibt es verschiedene Materialien zum Bauen und Gestalten, auch Naturmaterialien (z.B. kleine Holzscheiben, Steine unterschiedlicher Größe). In den Bauecken dürfen bis zu vier Kinder gleichzeitig spielen, so dass genügend Raum zum Bauen und Gestalten bleibt.

Bringzeiten

Unsere Einrichtung ist ab 7.oo Uhr geöffnet. Um 8.3o Uhr öffnen alle Gruppen.
Aus pädagogischen Gründen möchten wir Sie bitten, Ihr Kind bis spätestens 9.oo Uhr in die Gruppe zu bringen, damit es den größtmöglichen Nutzen aus der Freiarbeit ziehen kann.

Christliche Erziehung

Christliche Erziehung hat für uns als Kita der Katholischen Kirchengemeinde St. Georg einen hohen Stellenwert. Unsere Religionspädagogik ist eine wert- und sinnorientierte, ganzheitliche Pädagogik, die die Grundlage unseres Handelns bietet.

Dringende Fälle

In dringenden Fällen kann es sein, dass wir Sie anrufen müssen. Bitte geben Sie uns eine aktuelle Telefonnummer, unter der wir Sie oder einen Menschen Ihres Vertrauens erreichen können.

Eingewöhnung

Wenn ein Kind neu in unsere Kita kommt, findet in der Gruppe zuerst eine Eingewöhnungszeit statt. Dieser Prozess verläuft unterschiedlich lang und intensiv von Kind zu Kind. Gemeinsam mit den Eltern und Erziehern wird dabei individuell abgestimmt, wie lange die Eingewöhnungsphase voraussichtlich dauern wird und wann die Eingewöhungszeit stattfindet. Zur Orientierung, was genau in der Eingewöhungszeit passiert, können Sie hier nachlesen » Berliner Modell Eingewöhnung als Pdf-Download.

Entwicklungsgespräche

Regelmäßig finden Entwicklungsgespräche mit den Eltern statt, in denen wir mit Ihnen über die Entwicklung Ihres Kindes sprechen wollen. Die Termine dafür sind meist an die Geburtstage der Kinder gekoppelt.

Elternmitarbeit

Elternmitarbeit und Elterninitiative sind bei uns immer wieder gern gesehen. Bei Interesse können Sie auch im Elternbeirat mitarbeiten. Dieser wird jährlich für ein Kitajahr gewählt. Gern können Sie Sich auch an Projekten beteiligen. Hier seien im Besonderen die Gartengruppe, der Förderverein und die Fest-und-Feiern-Vorbereitungsgruppen genannt.

Erste Hilfe

Bei Unfällen versuchen wir selbstverständlich, Sie direkt und umgehend zu informieren. Wichtig ist meist das Datum der letzten Tetanusimpfung. Bitte beachten Sie, dass es uns nicht gestattet ist, Medikamente ohne ärztliches Attest zu verabreichen!

Essenszeiten

Am Vormittag essen wir gemeinsam in der Gruppe eine Obstmahlzeit. Mit dem Mittagessen beginnen die kleinen Kinder gegen 11.15 Uhr.
In den größeren Gruppen gibt es ab etwa 11.30 Uhr Mittagessen.
Nach der Mittagsruhe ab ca. 14.oo Uhr können die Kinder in allen Gruppen vespern.

Ferien und freie Tage

Zu Beginn des Kita-Jahres werden die Schließzeiten für das Jahr per Aushang bekanntgegeben. Wir schließen drei Wochen während der Sommerferien, über Weihnachten und Neujahr und an Himmelfahrt und Fronleichnam.

Freispiel und Freiarbeit

Freispiel und Freiarbeit werden in unserer Kita großgeschrieben. Wir beginnen damit um 7.oo Uhr und enden mit dem Morgenkreis um 9.00 Uhr. Die Zeit im Garten bietet ebenfalls Gelegenheit für freies Spiel. Auch nach der Vesper bis zum Abholen bieten wir viel Freiraum für die Kinder. Sie entscheiden dann selbst, was sie, mit wem und wo spielen möchten. So geben wir den Kindern die Möglichkeit, sich individuell und ihrem Interesse entsprechend zu entwickeln und frei zu entfalten.

Garten

Der Garten unserer Kita ist sehr groß und bietet vielseitige Spiel- und Beschäftigungs-möglichkeiten. Wir nutzen diese Möglichkeiten bei fast jedem Wetter und bitten deshalb um entsprechende witterungsgemäße Kleidung.

Geburtstage

Natürlich werden die Geburtstage der Kinder in der jeweiligen Gruppe gefeiert. Dies geschieht im besonderen Maße während der Morgenkreise. Traditionell bringen die Geburtstagskinder eine Kleinigkeit mit in die Gruppe. Bitte sprechen Sie Sich diesbezüglich mit den Erziehern ab!

Gruppenliste

Jede Gruppe hat eine Gruppenliste, in die Sie täglich notieren, wann Ihr Kind gebracht und dann auch wieder abgeholt wird. Hier können Sie auch eintragen, wenn Ihr Kind „Mittagskind“ ist (es wird dann gleich nach dem Mittagessen abgeholt) oder von einem anderen Menschen abgeholt wird.

Hausschuhe

Die Hausschuhe Ihres Kindes sollten fest am Fuß sitzen (bitte keine an den Fersen offenen Schuhe) und möglichst einfach an- und auszuziehen sein.

Informationen

Aktuelle Informationen, die die Gruppe oder die ganze Kita betreffen, finden Sie an den Pinwänden in den Garderoben. Ein email Verteiler wird vorwiegend von den Elternbeiräten genutzt, und hilft zusätzliche Informationen gezielt zu versenden. Bitte lesen Sie unsere Informationen. Sie sind für den Ablauf des Kitaalltages wichtig.

Jahresthema

Am Anfang des Kitajahres wird ein Jahresthema bekannt gegeben, dass dann auf unterschiedliche Art und Weise und mit Kindern erarbeitet wird.

Kirchliche Feste und Feiertage

Kirchliche Feste und Feiertage begleiten uns vielfältig im Jahreskreis und werden in unterschiedlichen Formen gefeiert.

Kleidung

Die Kleidung des Kindes sollte bequem, strapazierfähig und der Witterung angemessen sein. Es empfiehlt sich, darauf zu achten, das die Kleidung einfach an- und ausgezogen werden kann, somit macht das Erfolgserlebnis in der Gardeobe Mut und stärkt das Selbstbewusstsein.

Krankheitsfall

Im Krankheitsfall ist es für uns und die Küchenplanung hilfreich, wenn Sie möglichst zeitig (bis spätestens 9.oo Uhr) telefonisch Bescheid geben. Auf jeden Fall müssen ansteckende Krankheiten oder Lausbefall umgehend der Kita gemeldet werden. Nach einer ansteckenden Krankheit oder Lausbefall kann Ihr Kind erst mit einem ärztlichen Attest wieder die Kita besuchen.

Kinderkonferenzen

Kinderkonferenzen werden mit den Vorschulkindern abgehalten. Die Vorschulerzieherin leitet die Konferenz. In der Kinderkonferenz geht es um das Erlernen demokratischer Prozesse und die gemeinsame Entscheidung über Regeln in der Gruppe. In der Konferenz getroffene Vereinbarungen und Absprachen gelten sowohl für die Kinder als auch für die Erzieher.

Kuscheltiere

Kleine Kuscheltiere können für die Mittagsruhezeit mitgebracht werden. Kleine kuschelige Helfer machen die Mittagspause nochmal so angenehm.

Lachen

Lachen und fröhlich sein soll auch bei uns in der Kita nicht zu kurz kommen.

Maria Montessori

Maria Montessori hat den Satz geprägt: „Hilf mir, es selbst zu tun!“ Eine der wichtigsten Aufgaben sehen wir darum in der Unterstützung der Kinder bei der Verwirklichung dieses Wunsches. Um dem gerecht zu werden verfügen die Gruppen über vielfältiges Montessori-Material. Wenn Sie mehr über die Montessori-Pädagogik erfahren möchten, sprechen Sie uns ruhig an. Auch Fachbücher stehen zur Ausleihe zur Verfügung.

Mittagessen

Wir sind froh, dass unser Mittagessen in der kitaeigenen Küche zubereitet wird. Der vollwertige Speiseplan, hängt jeweils am Freitag für die folgende Woche aus. Anfragen dazu richten Sie am besten direkt an unseren Koch.

Mittagsruhe

Die Mittagsruhe schließt sich gegen 12.3o Uhr an das Mittagessen an und dauert bis 14.oo Uhr. Ihre Kinder können hier ihrem Bedürfnis nach Ruhe oder Schlaf nachkommen. Die Dauer und Art der Pause richtet sich nach dem Entwicklungsstand der Kinder uns variiert von Gruppe zu Gruppe.

Nachmittag

Am Nachmittag haben wir Zeit für freies Spiel im Garten oder wir machen Spielangebote im Haus.

Ordnung

Ordnung ist für Kinder wichtig und hilft ihnen, sich in der Welt zurecht zu finden. Ordnung und Regeln geben Ihrem Kind die Sicherheit, die es braucht, um sich frei zu entfalten. Aufräumen im Gruppenraum oder im Garten, Verrichtungen des täglichen Lebens und Dienste für die Gemeinschaft sind wichtige Erfahrungsmöglichkeiten, die dem Kind zeigen, dass sie teil einer Gemeinschaft sind.

Öffnungszeiten

Unsere Kita öffnet zur Zeit um 7.oo Uhr und schließt um 17.oo Uhr. Die Betreuungszeit Ihres Kindes richtet sich nach dem Bedarf, den das Jugendamt Ihnen bescheinigt

 

Puppenecke

In der Puppenecke ist alles zu finden, was zum Puppen-, Kaufmanns- oder Arztspiel gehört. Drei bis vier Kinder können hier gemeinsam spielen.

Qualität

Wir bemühen uns, die Qualität der Erziehung in unserer Kita stetig zu verbessern. Dazu gehören auch der Kontakt und das persönliche Gespräch mit Ihnen, die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen als auch der teaminterne Austausch. Wir haben in der Kita ein System zur Überprüfung der Qualität erarbeitet, welches wir ständig weiterentwickeln und verbessern.

Regenbekleidung

Da wir bei fast jedem Wetter nach draußen gehen, braucht Ihr Kind auch Regenbekleidung. Gummistiefel (wie die Regensachen auch mit Namen versehen) können Sie in der Garderobe deponieren.

Sicherheit

Damit die Sicherheit der Kinder gewährleistet ist, bitten wir Sie eindringlich, alle Außentore (also das kleine Gartentor und die große Lieferantenzufahrt) mit den entsprechenden Sicherheitsbügeln zu verschließen. Außerdem entfernen Sie bitte alle längeren Kordeln aus Anoraks und Jacken, um ein Strangulieren zu verhindern.

Schließteiten

Schließzeiten: Drei Wochen während der Sommerferien und zwischen Weihnachten und Neujahr bleibt unsere Kita geschlossen.

Spielzeug von zu Hause

Spielzeug von zu Hause: Generell haben wir in der Kita genug Spielzeug für alle. Manchmal möchte Ihr Kind aber ein bestimmtes Spielzeug mitbringen, um es seinen Freunden zu zeigen.Darüber freuen wir uns und bestimmen gemeinsam mit den Kindern Spielzeugtage, an denen sie diese gern mitbringen können. Bitte denken Sieaber daran, dass wir keine Haftung für mitgebrachtes Spielzeug übernehmen können. Kleine Gegenstände können zudem schnell verloren oder kaputt gehen.

Süßigkeiten

Sollten Sie einmal Süßigkeiten mitgeben wollen, dann im besten Fall für alle Kinder der Gruppe am Geburtstag des Kindes (bitte keine Lutscher oder Kaugummis). Ansonsten gilt: Naschkatzen können gern zu Hause naschen.

 

Turnzeug

Für das Turnzeug (T-shirt, Hose, Turnschuhe) hat jedes Kind einen Beutel an seinem Haken in der Garderobe. Einmal in der Woche ist jede der fünf Gruppen am Vormittag in unserem Sportraum.

Umgang mit den Kindern

Im Umgang mit den Kindern wird sehr viel Wert auf Rücksichtnahme und Verständnis gelegt. Dabei können die Kinder ihre soziale Kompetenz weiterentwickeln.

Vollmacht

Möchten Sie, dass Ihr Kind von anderen Menschen abgeholt werden darf, bitten wir Sie, eine Vollmacht zu erteilen. Kommt dies häufiger vor, können Sie auch eine Dauervollmacht hinterlegen.

 

Vorschule

Im letzten Jahr Ihres Kindes in der Kita beginnt die Vorschule. Eine Vorschulabschlussfahrt steht am Ende der Vorschulzeit. Nach dem Besuch der Vorschule endet zum 31.07. automatisch die Betreuungszeit für Ihr Kind in unserer Kita.

Wechselkleidung

Für ausreichend Wechselkleidung (Schlüpfer, Hemdchen, T-shirt, Hose, Pullover, Strümpfe und ggfs. Windeln) für den Fall eines Malheurs bitten wir Sie zu sorgen. Auch sollte sich ein Plastikbeutel für Schmutzwäsche im Fach Ihres Kindes befinden.

Wochenrückblick

Im Wochenrückblick, der in den Gruppen für Sie aushängt, erfahren Sie, womit sich die Kinder der Gruppe beschäftigen. Sowohl das Thema des Morgenkreises als auch die Spiele, Bastelein oder andere Beschäftigungen sind dort aufgeführt.

X-beliebige Fragen

Bei allen x-beliebigen Fragen, die Sie noch haben, wenden Sie Sich bitte vertrauensvoll an unsere Mitarbeiterinnen, die Elternvertreterinnen oder an die Leitung.

Yak

Ein Yak, das ist ein asiatisches Rind, sollte immer zur Ausstattung der Gruppen gehören
(als Spielzeugtier). Es eignet sich wegen seines seltenen Anfangsbuchstabens sehr gut für unser anschauliches Alphabet. Vielleicht haben Sie ein solches Rind aus Plastik oder Holz und können es entbehren?

Zähne putzen

Die Kinder putzen ab der Kleeblattgruppe ihre Zähne nach dem Mittagessen. Wir benutzen dabei auf Empfehlung des zahnärztlichen Dienstes keine Zahncreme. Wichtig sind das Erlernen des Umgangs mit der Zahnbürste und die richtige Technik.